Leitsätze der Sterntalerschule

Lebensraum Schule

Wir gestalten unseren Schulalltag so, dass wir gemeinsam (in Ruhe) lernen und lehren können.

Das bedeutet:

  • Unterricht in Blöcken
  • Klingel nur am Ende der Pause
  • Schulbeginn mit Gleitzeit und Freiarbeit
  • Frühstückspause
  • feste Spielezeit einmal in der Woche
  • Patenklassen
  • Sterntalerstunde
  • Präsenszeit

Fördern und Fordern

Wir regen die Lern- und Leistungsbereitschaft an und unterstützen die Kinder darin, langfristig erfolgreich zu lernen. Dabei haben wir das einzelne Kind im Blick und holen es dort ab, wo es steht.

Das bedeutet:

  • Doppelbesetzung als durchgängiges Konzept für Förderstunden
  • Vielfältige Möglichkeiten zum Aneignen von Wissen und Fähigkeiten (intelligentes Üben zum Erreichen einer hohen Verarbeitungstiefe)
  • Diagnose als Grundlage zur Förderung und gezielter Differenzierung
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Förderzentrum (BFZ)
  • Klassenübergreifende Projekte, z.T. in Leistungsgruppen differenziert
  • Der Raum als dritter Pädagoge – lernförderliche Klassenraumgestaltung
  • Förderung selbstständiger Arbeitsweisen
  • Förderung der exekutiven Funktionen (Bewegung, Musik, . . )

Bewegung

Wir gestalten den Schulalltag und die Sportstunden so aktiv wie möglich, um die enge Verbindung von Bewegung und Lernen zu nutzen.

Das bedeutet:

  • Bewegung in der dritten Sportstunde
  • Spielemagazin für die bewegte Pause
  • Tanz-AG
  • Sportevents
  • Kooperation Schule / Verein
  • Jahrgangsübergreifende Sporteinheiten
  • Walk to school day
  • Bundesjugendspiele als Sporttag

Jeki

Wir integrieren das Instrumentalprojekt "Jeki" in das Schulleben. Wir ermöglichen allen Kindern aktives Musizieren, um dessen positive Effekte für sie zu nutzen.

Das bedeutet:

  • Für alle Kinder eine zusätzliche Musikstunde im 1. Schuljahr
  • Für alle Kinder Instrumentalunterricht in Gruppen im 2. Schuljahr
  • Optional Fortsetzung des Instrumentalunterrichtes vor Ort bei der Musikschule
  • Mitgestaltung der Sterntalerstunde un der Einschulung
  • Einmal im Jahr ein Jeki Konzert
  • Einbindung der Inhalte in den Musikunterricht