Willkommen

Liebe Sterntalerkinder, 

schaut mal unter Ferien-Ideen rein, wir haben tolle Angebote für euch zusammengestellt. 

Schulschließung bis Ende der Osterferien

Beratungstelefon des Staatlichen Schulamts

Liebe Eltern,

neben dem Beratungstelefon der Schulpsychologie unter der Rufnummer 06181 – 9062 – 103 hat das Staatliche Schulamt eine weitere zentrale Notfallnummer eingerichtet.

Anspruchsberechtigte Eltern, die kurzfristig an den Wochenenden in den Osterferien und an den Osterfeiertagen Schwierigkeiten haben, ihr Kind an ihrer Schule betreuen zu lassen, können sich unter der Nummer 06181 – 9062 – 104 an das Staatliche Schulamt wenden. Wochentags sind die Schulen in der Regel erreichbar. 

Diese Telefonnummer ist ab dem 03.04.2020 ab 16:00 Uhr geschaltet.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien trotz der Corona-Pandemie eine schöne Osterzeit. 

Freundliche Grüße
Susanne Meißner, Amtsleiterin

Download als PDF: Beratungstelefon des Staatlichen Schulamtes

Notbetreuung in den Osterferien und an Wochenenden und Feiertagen

Auch in den Osterferien können vom 6.-9. April sowie vom 14.-17. April alle genannten Berufsgruppen die Notbetreuung für ihre Kinder in Anspruch nehmen. Zusätzlich gilt eine erweiterte Notbetreuung an den Wochenenden und Feiertagen für Kinder, von denen mindestens ein Elternteil oder die alleinerziehende Person in der Kranken- und Gesundheitsversorgung oder bei Rettungsdiensten tätig ist, der andere Elternteil ebenfalls in einem der weiteren Schlüsselberufe und zeitgleich arbeitet und die Betreuung innerhalb des unmittelbaren familiären Umfelds nicht sichergestellt werden kann.
(Quelle: Website des Hessischen Kultusministeriums, Stand: 27.03.2020)

Das Formular für die Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen können Sie hier runterladen: 
Formular: Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen

Informationen zur Notbetreuung

Auf der Website des Hessischen Kultusministeriums finden Sie eine aktuelle Liste der anspruchsberechtigten Berufsgruppen für die Notbetreuung sowie das Formular für den Nachweis der Berechtigung.

https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/coronavirus-sars-cov-2/fuer-eltern/haeufig-gestellte-fragen

Sehr geehrte Eltern der Sterntalerschule,

hier finden Sie Informationen über „Corona“ (Covid-19) des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration in den Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch, Dari, Arabisch, Kurdisch und Türkisch.

Herzliche Grüße

2020_3_17_ 8.23_CI Corona zur Übersetzung ohne ÜB

2020_3_17_ Corona_Polnisch.FINAL

2020_3_17_CI Corona DARI.FINAL

2020_3_17 Coronaübersetzung Englisch endversion

2020_3_17_Übersetzung Russisch Endversion

2020_3_17_Corona Final Arabisch

2020_3_17_Endversion Türkisch

Bis zum 20. April 2020 entfallen sämtliche Termine, Sitzungen und Veranstaltungen. 

Sehr geehrte Eltern der Sterntalerschule,

wie Sie sicherlich bereits in den Medien verfolgt haben, findet an den hessischen Schulen und somit auch an der Sterntalerschule bis zum Ende der Osterferien kein Unterricht mehr statt. Eine herausfordernde Zeit steht uns allen bevor. Ganz besonders herausfordernd ist die ohnehin unsichere Situation auch im Hinblick auf die Betreuung Ihrer Kinder nun für Sie. Wir danken bereits jetzt der gesamten Schulgemeinde für ihr Verständnis und die Unterstützung.

Am Montag, den 16.3.2020 haben die Schülerinnen und Schülern von 7.30 – 8.00 Uhr noch einmal die Möglichkeit, notwendige Materialien und persönliche Gegenstände aus der Schule zu holen. An diesem Tag werden wir im Kollegium auch darüber beraten, in welcher Art und Weise das Lernen der Kinder fortgesetzt werden könnte. Wir werden Sie hierüber so schnell wie möglich informieren.

Für Kinder, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, wird eine Notbetreuung während der regulären Unterrichtszeit gewährleistet. Die Notbetreuung dient ausschließlich dazu, Kinder aufzunehmen, deren beide Elternteile (oder bei Alleinerziehenden ein Elternteil) folgenden Berufsgruppen angehören:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich von Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Eine detaillierte Übersicht der Berufsgruppen finden Sie im Anhang. Bitte melden Sie sich, wenn Sie einer der genannten Berufsgruppen angehören und keine anderweitige Möglichkeit haben, Ihr Kind in den kommenden Wochen zuhause zu betreuen, bis spätestens Sonntag, 15.03., 12.00 Uhr bei Ihrem Klassenelternbeirat. Die Information wird an uns weitergeleitet, sodass wir umgehend mit den Planungen beginnen können. Dieses Formular können Sie hier herunterladen: Muster_Notfallbetreuung für Schlüsselberufe_20032020 (Stand: 22.3.2020)

Das Hessische Kultusministerium hat des Weiteren angeordnet, alle Fahrten, die bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 durchgeführt werden sollten, abzusagen. Dies umfasst alle Schulfahrten, unabhängig davon, ob der Zielort vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist. Ebenfalls sind alle Unterrichtsgänge und außerunterrichtliche Veranstaltungen abzusagen. Informationen über die Rückzahlung bereits geleisteter Zahlungen erhalten Sie in Kürze von den Klassenlehrkräften.

Wir bedanken uns vorab sehr herzlich für Ihren Einsatz und bitte Sie weiter um Ihre Unterstützung bei der Bewältigung dieser besonderen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen.

Herzliche Grüße

Anita Jost, Schulleiterin                                               Stefanie Scholz, stellvertretende Schulleiterin

Anhang: Berufsgruppen, die eine Notbetreuung ihres Kindes in der Schule in Anspruch nehmen können, sofern keine andere Betreuungsmöglichkeit vorhanden ist:

  • Angehörige des Polizeivollzugsdienstes im Sinne der Hessischen Polizeilaufbahnverordnung
  • Angehörige von Feuerwehren gemäß §§ 9 und 10 des Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes
  • Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz
  • Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
  • Bedienstete von Rettungsdiensten gemäß § 3 Abs. 1 des Hessischen Rettungsdienstgesetzes
  • Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes gemäß § 2 des THW-Gesetz
  • Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes gemäß § 38 Abs. 1 des Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes
  • die in der gesundheitlichen Versorgung von Menschen tätigen Angehörigen medizinischer und pflegerischer Berufe, insbesondere
    • Altenpflegerinnen und Altenpfleger nach § 1 des Altenpflegegesetzes
    • Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer nach § 1 des Hessischen Altenpflegegesetzes
  • Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten im Sinne der §§ 1 und 2 der DKG-Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistentinnen/Assistenten
  • Ärztinnen und Ärzte nach § 2a der Bundesärzteordnung
  • Apothekerinnen und Apotheker nach § 3 der Bundes-Apothekerordnung
  • Desinfektorinnen und Desinfektoren nach § 1 der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Desinfektorinnen und Desinfektoren
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger nach § 1 Abs. 1 Nr. 2 des Krankenpflegegesetzes
  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 des Krankenpflegegesetzes, in Verbindung mit § 64 des Pflegeberufegesetzes
  • Hebammen gemäß § 3 des Hebammengesetzes
  • Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer gemäß § 1 des Hessisches
  • Krankenpflegehilfegesetzes
  • Medizinische Fachangestellte gemäß § 1 der Verordnung über die Berufsausbildung zum Medizinischen Fachangestellten/zur Medizinischen Fachangestellten
  • Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 des MTA-Gesetzes
  • Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 2 des MTA-Gesetzes
  • Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinisch-technischer Assistenten für Funktionsdiagnostik gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 3 des MTA-Gesetzes
  • Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter gemäß § 1 des Notfallsanitätergesetzes
  • Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten im Sinne der §§ 1 und 2 der DKG-Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistentinnen/Assistenten
  • Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner gemäß § 1 Absatz 1 Satz 1 des Pflegeberufegesetzes
  • Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner nach § 1 Absatz 1 Satz 2 des Pflegeberufegesetzes
  • Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten nach § 1 Abs. 1 des Gesetzes über den Beruf des pharmazeutisch-technischen Assistenten
  • Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte gemäß § 1 des Gesetzes über die Ausübung der Zahnheilkunde
  • Zahnmedizinische Fachangestellte gemäß § 1 der Verordnung über die Berufsausbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten/zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind